ÖHB CUP aus, nach Krimi gegen Westwien

Mittwoch, 14 Februar 2018

ÖHB CUP aus, nach Krimi gegen Westwien
Kein Happy End gab es für den SC kelag Ferlach im CUP Viertelfinale gegen SG WestWien.
Das Match ging denkbar knapp mit 23:24 verloren. Bitter auch - der reguläre Ausgleichstreffer von Matthias Rath 2 Sekunden vor dem Ende wurde von den ansonsten sehr guten Schiedsrichtern wegen angeblichen Übertreten nicht gegeben.
Von Beginn an dominierten auf beiden Seiten die Deckungsreihen. Beide Teams taten sich mit dem Torfwerfen schwer.
WestWien konnte zumeist vorlegen, doch unserer Mannschaft gelang immer wieder der Ausgleich. Mit der Pausensirene scheiterte Adonis Gonzalez mit einem Siebenmeter an WestWien Torhüter Udovic.
So ging die 1. Hälfte mit 12:11 an WestWien. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. WestWien gelang in Minute 41 erstmals eine 3 Tore Führung. Mathias Rath gelingt in der 55. Minute der Ausgleich zum 21:21. Dann die dramatischen Schlussminuten - WestWien gelingt das 22:21 und 23:22. Beim Stand von 23:23 vergibt Dean Pomorisac den Matchball für den SC kelag Ferlach. Frei vom 6 Meter vergibt er gegen Sandro Udovic.
Fimmel gelingt das 24:23 für seine Mannschaft. Das letzte Tor für unsere Mannschaft wurde nicht gegeben. WestWien entscheidet das Match glücklich für sich und sichert sich einen Platz im Finalfour.
 
 
  • Hirsch
  • KTNNetz
  • Pinocchio
  • hirter
  • kelag
  • sdparkn
  • thumbnail_Volksbank20Krnten
 

 

Bild1
Back to top