Über 50 Jahre und kein bisschen leise...

Die Geschichte des SC Ferlach begann an einem April-Tag des Jahres 1963: Mittlerweile stehen in den Geschichtsbüchern des Sports 20 österreichische Meistertitel, 15 zweite und 14 dritte Plätze, die Sportler des SC Ferlach in den letzten fast fünf Jahrzehnten erkämpft haben. Und unzählige Kärntner Meistertitel noch dazu...

Ganz oben aber kann man nur stehen, wenn man auch ganz unten war - und in der Geschichte des SC Ferlach gab es auch immer wieder Zeiten, in denen es keine oder nur wenige Erfolge, dafür aber Probleme gab. Aber die Kameradschaft der SCler, die Freundschaft untereinander, die weit über das miteinander Sport betreiben hinausging und noch geht, das besondere Zusammengehörigkeitsgefühl also, das den Verein von seinem Start weg geprägt hat, hat immer wieder dazu geführt, dass alle Probleme gelöst wurden.

Gründungssektion im Jahre 1963 war Badminton, 1964 folgte Handball, 1982 Karate - die in der Zwischenzeit gegründete Sektion Tischtennis hat ihren Spielbetrieb eingestellt. Oder sie wurden - wie Basketball 2001 und Volleyball 2007 wieder gegründet. Mittlerweile gibt es auch das Basketball im SC Ferlach nicht mehr, dafür eine Freizeitsektion, in der auch Ältere viel Spaß an sportlicher Betätigung finden.

Gründungsobmann war Walter Perkounig. Und genau so, wie er heute noch den Verein führt, so sind auch andere Mitglieder des Vorstands schon viele Jahre an der Arbeit - ein Zeichen von besonderer Verbundenheit und tiefer Freundschaft untereinander.

In den mittlerweile fast 50 Jahren seines Bestandes hat der Sportclub Ferlach in Ferlach vieles bewegt: Er war Mitinitiator der Errichtung der Ballspielhalle Ferlach, kämpfte mit Erfolg um die kostenlose Benützung der Schulturnsäle und sorgte immer wieder mit tollen Festen mit vielen prominenten Gästen und Interpreten für gesellschaftliche Highlights.

Erfolgreichste Sektion und Aushängeschild des Vereins ist derzeit die Handballsektion. Waren die Frauen bereits zweimal in der Bundesliga, so gelang auch 2003 den Männern der Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse Österreichs. Mittlerweile bereits die elfte Saison spielt man bei Heimspielen in einer mit Fans voll gefüllten Halle in der österreichischen Spitze mit.

 

  • Gesunder-Verein
  • asv
  • ferlach
  • krnten_sport

 

 

Bild1
Back to top